Get shredded. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Donnerstag, 23. August 2012

Hungern

Ständig denke ich daran, wie dünn ich jetzt schon sein könnte, wenn ich nur nicht aufgehört hätte zu hungern. Das ich nicht so fett wäre und mir meine Kleider noch passen würden.
Wieviel besser ich mich fühlen würde.

Aber das ist nicht wahr.

Ich muss auch daran denken, wie ich mich wirklich gefühlt habe.
Niemanden konnte ich mehr besuchen, nicht mal mehr meine Wohnung wollte ich verlassen, weil ich entweder zu schwach war, oder Angst hatte, vom Essen verführt zu werden.
Ich konnte nicht mehr Lachen, die meisten Zeit weinte ich sowieso.
Sogar Mitschüler, die mich eigentlich nicht besonders gut kannten, sprachen mich schon darauf an, dass ich so unglücklich wirke. Dabei dachte ich eigentlich, ich hätte das alles gut versteckt.

Kurz vor meinem 18. Geburtstag hatte ich endlich wieder Untergewicht und die letzten Tage nichts zu mir genommen. Dafür musste ich mir einen Tag vor der Feier eine Nudelsuppe im Sitzen kochen, weil ich nicht mehr stehen konnte. Und bei jedem Löffel war mir unglaublich schlecht.

An der Feier schließlich hatte ich alles so schön geplant. Aber es ging mir trotzdem nicht gut. Um kurz vor 12 fing ich an zu weinen und niemand konnte mir gratulieren weil ich mich in einem Zimmer verschanzt hatte.



Nein, Hungern macht einen nicht glücklich.
Aber dünn sein will ich trotzdem wieder. Und es ist anstrengend, sich jeden Tag aufs Neue für das Essen zu entscheiden.




EDIT (ich glaube es ist nicht so schlau unter einem Bild noch was zu schreiben):
Ich habe mal zwei Bilder von mir hochgeladen, bei 'Unfähiges Mädchen'. Webcamqualität mal wieder.

Kommentare:

  1. oje :/ aber du hast vollkommen recht! hungern ist nicht der richtige weg und, dass man sich von sozialen kontakten entfernt ist dann irgendwie eine natürliche reaktion. ich habe so eine hungerphase auch schon hinter mir, das ist schon ewigkeiten her, da war ich ~16 glaub ich. mir gings immer nur schlecht, ich habe unendlich viel geweint und war eigentlich immer alleine...

    auch wenn ich jetzt sehr übergewichtig bin, bin ich trotzdem viel glücklicher. und jetzt wo ich auf gesunde art versuche abzunehmen gehts mir noch viel viel besser! du bist auf jeden fall stark genung, um den richtigen gesunden weg für dich zu finden! das wird schon!

    lg :) (<- der smiley ist irgendwie total unangebracht, aber ein trauriger wäre ja nocht stranger :D)

    AntwortenLöschen
  2. jaaa, ich habe mich die ganze zeit übelst aufgeregt :D hat die schonmal drüber nachgedacht, dass 99% ihrer krankheiten wegen dem übergewicht kommen?! aber ist halt rtl ne, die machen da ne top story draus...

    ich finds übrigens auch immer sehr verführerisch, man hat irgendwie das gefühl man tut mehr fürs dünn sein, wenn man hungert, aber im endeffekt nimmt man viel langsamer und vor allem ungesünder ab.

    lg :)

    AntwortenLöschen
  3. ja stimmt, sie ist manchmal tagelang/wochenlang nichts und wenn dann salat :D

    ja anfangs konnte ich so auch schnell abnehmen, aber irgendwann hats einfach gestoppt. und mit dem danach wieder zunehmen hatte ich eigentlich nach jeder diät problem, egal ob hungern oder normale "diät" es kam danach immer mehr wieder drauf. deswegen jetzt auf gesunde weise.

    lg :)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast es richtig gemacht, nicht mehr zu hungern und sowas. Ich bin damals den falschen Weg gegangen & jetzt ist 'n Rückweg nicht mehr möglich.
    Du wirst es auch so schaffen, ich glaub an dich :))
    alles liebe ♥

    AntwortenLöschen
  5. da denk ich auch ständig dran. wenn ich bei 53 kg weitergemacht hätte, nicht aufgegeben hätte ..
    hm :/

    aber es ist gut, dass du selber weißt, dass hungern nicht glücklich macht.

    alles liebe ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man so tief in der Krankheit steckt, ist es nur noch eine Folter, ich versteh das, da ich auch mal in dieser Lage war. Du bist im gegensatz zu mir viel stärker <3
    Du schaffst das!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha <3

      & Nein du bist keine Vesagerin!! Selbst das du dich damit ausandersetzt und irgendwie was unternimmst, egal was, zeigt an stärke.
      Du könntest dich auch zu tode Hungern, das wäre dann eher die Schwäche, verstehst du ?? :)

      Löschen
    2. Und selbst das du eingesehen hast, das hungern einen einfach nur zerstört ist schon ein Anfang.<3 irgendwann wirst du verstehen was ich meine :*

      Löschen
  7. *seuftz* ja man weiß dass der weg den man gerade geht falsch ist, aber man schafft es nicht es zu ändern.. obwohl man es wahrscheinlich schaffen würde, wenn man wirklich kämpft.. noch kann ich mich nicht dazu entschließen zu kämpfen..

    AntwortenLöschen