Get shredded. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Dienstag, 14. August 2012

Essen Essen Essen.

Ich habe gerade ein einstündiges Gespräch hinter mir, mit einem Bekannten der gerade selbst in einer Klinik ist. Er hat mir eine Menge erzählt, Mut gemacht und mich gewaltig aufgewühlt.
Als ich aufgelegt hatte hätte ich mich am liebsten erstmal vollgestopft, wie immer, wenn ich mit meinen Gefühlen überfordert bin.
-> Hier kann man übrigens sehr gut die 'Verlagerung' sehen, früher hätte ich mich in solch einer Situation geschnitten, heute esse ich. Ich will das schneiden zurück, ehrlich.


Jedenfalls bin ich jetzt darin bestärkt worden, einfach gar nicht auf Bewertungen im Internet oder ähnliches, sondern nur auf mein eigenes Gefühl zu hören. Und das werde ich bei dem Vorstellungsgespräch am Mittwoch auch tun.
Ich habe extreme Angst davor, aber eigentlich gibt es dazu ja gar keinen Grund. Meine Schwester kommt sogar mit.

Nun zu heute, ich werde ausnahmsweise mal wieder etwas über mein Essen schreiben. Auch wenn es mir noch peinlicher als mein Gewicht ist.

Zum Frühstück hatte ich eine Schüssel Cornflakes mit Schokostreuseln und Sojamilch, danach 2 Nektarinen.

Mittags habe ich mir Spaghetti mit Pesto und Parmesan gekocht und dann leider noch eine Packung Milka Pralinés verschlungen. So bin ich nunmal momentan.

Gegen 7 Uhr war ich im Fitnessstudio und habe zum ersten Mal meinen 'Trainingsplan' abgearbeitet, also das Zirkeltraining und kein Cardio. Ich habe ab jetzt vor, Montags und Freitags Zirkeltraining zu machen und Mittwochs in den Bauchmuskelkurs zu gehen plus mindestens eine halbe Stunde Crosstrainer.
Ich hoffe das bringt auch etwas und ich baue Muskeln auf. Zu irgendwas muss die Fresserei doch gut sein, wenigstens baue ich sie nicht sofort wieder ab.

Zum Abendessen gab es einen Becher Götterspeise.

Über den Tag verteilt habe ich außerdem noch 500g Trauben gegessen.

Das ist wirklich eine ganze Menge, weit über 2000 Kalorien und wirklich zu viel.
Vor allem wenn ich mal bedenke, das ich früher schon durchgedreht bin, wenn ich einen einzigen Apfel am Tag gegessen hatte.

Aber ich komme dennoch damit klar, denn ich hatte keinen richtigen FA und habe nicht durchgehend nur gegessen.
Jetzt habt ihr ein Bild davon, wie ein guter Tag aussieht, stellt euch lieber keinen schlechten vor.

Ich hoffe das hat euch jetzt nicht abgeschreckt.

Bleibt stark und nehmt euch kein Beispiel an meinem Überfressen ♥

Kommentare:

  1. Hey du,

    ganz ehrlich ich weis nicht ob das zu viel oder normal ist, ich hab dafür das Gefühl verloren. Aber ich kann dir eins sagen du bist eiintolles mÄdchen, ganz egal was du isst & manchmal würde ich mir wünschen das ich sowas essen könnte.
    Mach dich nicht fertig du bist toll so wie du bist♥

    AntwortenLöschen
  2. Das sehe ich genau so!

    - Und ich verstehe das total, ich würde mir auch wünschen der Drang ginge wieder mehr zum schneiden als zum vollstopfen. Habe es im Moment null im Griff.
    Viel Glück bei dem Gespräch morgen!

    AntwortenLöschen