Get shredded. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Sonntag, 23. September 2012

Walroß

Gestern habe ich mir in der Cafeteria eine Packung Kekse gekauft. Die Hälfte davon war gestern Abend schon weg, die andere Hälfte habe ich gerade eben gefressen.
500g. 100g haben 468 kcal. Über tausend Kalorien pro Tag zu viel.

Und ich darf hier ja nichtmal Mahlzeiten ausfallen lassen. Ich krieg den Kram ja immer direkt vor meine Nase serviert, ich habe nicht mehr die Kraft dazu, es dann stehen zu lassen.
Ich will nicht die 60 erreichen, mein größter Alptraum überhaupt. Aber jetzt habe ich schon diesen Keksfehler gemacht und kann es nicht mehr rückgängig machen.


Plan:
- Morgens gibt es keinen Kakao mehr
- Jeden Tag muss ich mindestens 1,5 l Wasser zu mir nehmen (das ist nicht viel, ich weiß, aber ich habe Probleme mit dem Trinken)
- Dazu gibt es 1 Tasse Tee oder Kaffee pro Tag, auch wenn ich das Zeug nicht ausstehen kann
- Der Salat und die Suppe beim Mittagessen gehen in die Küche zurück
- Der Aufzug wird ab sofort wieder gemieden. Meine Güte bin ich nachlässig geworden!
- Die zwei Stunden täglich, die ich draußen verbringen darf, werden zum Spazieren genutzt
- Tägliche Kraftübungen auf dem Zimmer sind ab sofort Pflicht

Meine erlaubte Spannweite liegt zwischen 57 und 61 Kilo. Mehr Gewicht herschummeln geht immer, aber Gewicht wegschummeln ist nicht möglich. Das sollte ein weiteres Argument sein, nicht zuzunehmen.

Außerdem werde ich auf meinen Therapieplan ab jetzt alles aufschreiben, was ich täglich so zu tun habe und wann. Mindestens eine Stunde lernen, Sport und rausgehen lässt sich auch einplanen. Ich muss mich nur exakt an meinen Plan halten, dann wird das auch wieder.
Keine 60 Kilo. Niemals.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen