Get shredded. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Sonntag, 11. November 2012

Halbwissen

'Und wie heißt die Krankheit, die du hast? Magersucht'
'Bulimie. Ich habe keine Magersucht.'
'Achso. Das ist es doch, wenn man sich nach dem Essen übergibt, oder?'
'Naja, nicht nur. Ich übergebe mich nicht. Man kann auch Hungern oder übermäßig Sport machen oder Diatpillen nehmen oder sowas.'
'Achso, ich dachte, da würde man sich einfach nur übergeben.'
 Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich dieses Gespräch schon führen musste.
Ich hasse dieses Halbwissen.

Meine Mutter sagte damals zu mir:
'Du hast eine Essstörung? Aber du bist doch gar nicht klapperdürr?'
Nein, bin ich nicht. Auch wenn ich schon dünner war.
An das Gespräch mit meinem Therapeuten kann ich mich auch noch gut erinnern:
'Was war denn Ihr niedrigstes Gewicht?'
'Etwa 48,5 Kilo. Da hatte ich einen BMI von 16,5.'
'Aha, damals hatten Sie also Anorexie.'

Meine Güte.
Ich kann das alles nicht mehr hören. So etwas fängt im Kopf an und man wird jawohl nicht automatisch untergewichtig, wenn man anfängt, solche Gedanken zu haben.
Das kommt langsam und niemand kann mir erzählen, dass diese Gedanken erst dann real werden, wenn der Betroffene auch wirklich die Grenze zum Untergewicht überschritten hat.
Man sieht so etwas eben nicht sofort.
Ich wünschte, die Leute würden sich wenigstens mal richtig mit solchen Dingen beschäftigen, wenn es sie scheinbar interessiert.

Wisst ihr, was ich daran am schlimmsten finde?
Es gibt mir das Gefühl, ich müsste mich übergeben, um meiner Krankheit gerecht zu werden.
Es gibt mir das Gefühl, ich müsste abnehmen, damit ich überhaupt das Recht darauf habe, mir Hilfe suchen.
Es gibt mir das Gefühl, nicht mal gut genug für eine Esssstörung zu sein. Weil ich mal wieder den Maßstäben nicht entspreche.

Und es gibt wirklich viele Mädchen, die versuchen, unter diese offizielle Gewichtsgrenze zu kommen. Das wisst ihr genauso gut wie ich. Und das kann doch wirklich nicht wahr sein.


Kommentare:

  1. Oh Gott, wie wahr das ist. Leider. Denn, wie du schreibst, dann hat man erst recht den Druck, dünn sein bzw. sich übergeben zu müssen.... ätzend.

    AntwortenLöschen
  2. verständnisvoll zu sein, bei leuten die so wenig darüber wissen ist schwer. aber ich versuch es immer, weil ich weiß dass ich es früher auch nicht besser wusste.. und weißt du? du bist essgestört, du bist krank(das soll jetzt nicht böse klingen), und lass es dir nicht einreden dem 'krankheitsbild' zu entsprechen. du schaffst das♥

    AntwortenLöschen
  3. Du sprichst mir aus der Seele!
    Ich hab letztens auch mit jemanden darüber gesprochen, er meinte: "Du kannst gar keine Essstörung haben, dafür bist du viel zu Normalgewichtig." - Ich hasse es. Selbst, wenn ich nicht mal wirklich dazu stehe, hasse ich es trotzdem - Dieses Unwissen.

    AntwortenLöschen
  4. ich hatte ja kontakt, aber nicht dass die mich so stark anflirten und alle treffen wollen:D überforderung schlechthin:D !

    und zu deinem post..klar hat eine essstörung nichts mit dem äußeren erscheinungsbild zu tun, alles reine kopfsache. es gibt ja auch genug übergewichtige, die sich übergeben, so ists ja nicht.. manche leute ( die meisten leute ) haben einfach keine ahnung..

    bleib stark! ich hab dich lieb :)

    :*

    AntwortenLöschen
  5. Hey, ich bin heute das erste Mal auf deinen Blog gestoßen :)

    Der Text ist so treffend, vorallem dieses Gefuehl von "jetzt darfst du aber nicht essen, sonst denken sie..." und gleichzeitigem "ich sollte jetzt aber essen, sonst denken sie..." Ich habe irgendwann mal letztes Jahr darueber gepostet, als eine uebergewichtige Freundin mich knallhart darauf ansprach, dass sie wuesste, dass ich Essgestoert bin & sie es auch werden will. Das ist ein schlimmes Gefuehl, weil alles was du antwortest dich wie eine Heuchlerin fuehlen laesst...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,das war auch total hart. Vorallem an dem Tag fragte sie dann den ganzen Tag sich selbst "ja was hab ich denn jetzt heute gegessen...aaah ja das und das" und schrieb das in ihren Kalender ein & fragte mich, ob es jetzt gut sei, wenn sie eine Banane ist. Ich weiß noch genau, dass ich nur dachte:"Oh Gott ich wuerde NIIIIE eine Banane essen, die hat so viel Fruchtzucker & Kohlenhydrate" Habe aber nateurlich geantwortet, dass eine Banane natuerlich super ist...

      Ich verwende von LIVE das Real Red, aber ja, leider waescht es sich relativ schnell raus, denke das ist aber bei jedem rot so. In "live" ist es nicht ganz so knallig, so eins hab ich bis jetzt noch nicht gefunden:(

      Löschen
    2. Meinte natuerlich eine Banane ISST :'D

      Löschen
  6. Ich kann ja verstehen, dass er sich Sorgen macht. Aber meiner Meinung nach sind die völlig unbegründet..

    Danke, Liebes!♥

    AntwortenLöschen
  7. Du hast so so so so so Recht mit diesem Post, und es ist wahnsinnig, ich fide keine Worte für das was du beschreibst. Einfach keine Worte.

    AntwortenLöschen